Hey Leute!

Oliver telefoniert gerade, Petra hat den Arm im Gips und ganz offensichtlich ein Beruhigungsmittel genommen – und Jens ist denn mal weg!

Einmal in der Woche stelle ich Annas Glück mein Wohnzimmer zur Verfügung, damit sie sich ein bißchen austoben kann.

Das ist nicht viel, aber mehr als viele andere haben – gerade jetzt!

Eine Bleibe zu haben ist ein Geschenk, das es zu pflegen und zu verteidigen gilt, auch wenn es uns so selbstverständlich erscheint.

Eine Band ist wie eine Familie – bisweilen wie eine Beziehung, die sich der Musik gewidmet hat.
Mit all ihren Erfolgen und Niederlagen, Strukturen und Konflikten. Im besten Falle entwickelt sich alles konstruktiv und findet seinen Ausdruck in geilen Songs.
In jedem Fall ist sie eine Bleibe für uns!

Seltsamerweise ändert sich die Zusammensetzung von Annas Glück immer dann, wenn wir Aufnahmen gemacht haben. Vor ca. zwei Jahren kam Uta mit der Bratsche dazu und die zuvor gemachten Takes waren Geschichte, weil sich die Arrangements grundlegend änderten.

Jens ist weg. Vielleicht hat er eine neue musikalische Bleibe gefunden.
Unsere hat sich in jedem Fall verändert. Wir versuchen, den Verlust zunächst zu dritt in aller Ruhe aufzufangen, werden bald anfangen, wieder ein paar Auftritte zu planen und uns auszuprobieren.

Die Aufnahmen, die wir im letzten Sommer zusammen mit Thomas gemacht haben, lagen bis jetzt in der Schublade. Aber nach dem ersten Schreck sind wir jetzt soweit, die Sache anzugehen, denn sie sind brauchbar und werden euch eine Menge Freude bereiten.

Daß sie ganz anders klingen, als wir in Zukunft klingen werden, wird irgendwann als Schritt auf einem Weg erscheinen…

Währenddessen hat Annas Glück nun hier eine neue Bleibe gefunden. Eine virtuelle 3-Zimmer-Wohnung mit Musikzimmer, Wohnzimmer und einem hübschen Empfangsbereich. Mit einem Ofen, einem Klavier, ein paar Kerzen und viel Bier. Hier kann sie sich ausbreiten, Raum greifen und ihr könnt ihr dabei zusehen.

Ob’s nun ruhig um uns ist, ob wir auf der Bühne stehen, ob wir uns streiten, vertragen oder unsere Besetzung ändern, ich hoffe ihr bleibt bei uns, um unseren Worten und Tönen Bedeutung zu geben.

Peter Bekeschus im Winter 2015/16

 

band2-240

15 Gedanken zu „Hey Leute!“

  1. Schöner Textbeitrag, Peter! Schreib weiter so – ich läse es immer gerne. Bin gespannt auf eure neue CD. Liebe Grüße aus Neuss von VERA!

  2. Hallo zusammen,

    ich bin…
    a) … auch sehr gespannt auf den baldigen Tonträger. :-)
    b)… sehr traurig, dass ich am 19.03. bereits anderweitig unterwegs sein werde. Vielleicht schaffe ich es ja dennoch zu Eurem Auftritt da zu sein. Um wieviel Uhr werdet ihr ca. spielen?

    Viele liebe Grüße
    Christian

  3. ….ich finde es übrigens toll, daß das hier mit den Kommentaren funktioniert. (Danke Oliver)
    Danke für die bisherigen Beiträge und bitte mehr davon!

  4. Ich hätte hier auch gerne was hinterlassen. Aber als Fünfter passe ich ja nicht mehr unter “4 Gedanken zu hey Leute”. Scchade! :-(

  5. Lieber Christoph. Nun sind es schon 5 Gedanken … eehm: nun 6. Vielleicht schaffst Du es im Folgereih bei 9 oder 12?
    Willkommen dazu!
    Übrigens
    starte ich hier folgendes aktuelles ANNAS-GLUECK-Gewinnspiel: Finde den hidden-track! Nur für kurze Zeit!
    Wer ihn als erstes melden und beweistechnisch extrahiert per Email zurückschicken kann gwinnt (einen Vertrag über 99 Jahre Peters-Waschmaschine-Kaufen und) Autogramme auf seinem CD-Exemplar – Wow! Oder nicht? Also los!

  6. In letzter Zeit häufeln sich hier SPAM-Einträge mit (angeblichen) Links zu diversen (angeblich) “optimierenden” Präparaten… Es sollte klar sein, dass bitte niemand diesen folge (sofern er/sie/es nicht selbst auf etwaig – und selbst – zu ertragende Konsequenzen anlegt)! Wir bemühen uns, den Schrott schnellstmöglich zu erkennen und zu entfernen. Danke und weiterhin viel Spaß (erzählen Sie hinterher jedem, wie gut es Ihnen gefallen hat).

  7. Yo Yo – und wieder habe ich diverse “Kommentare” löschen müssen, die Uns und Euch doch eigentlich nur helfen wollten mit dem Angebot ihrer Fläschchen und Täschchen und Röhrchen voller Mittelchen zum endlich mal allen voll das WOW machen ;) Was für ein Gemeiner ich bin: hab mal sachte nen Filter draufgetan und teste den jetzt. . .

  8. Uups … na gut, o.k., Moment … – also:
    bevor wir hier zum Kommentieren eine Registrierung einführen müssen – schreibt einfach nicht so verwerflich deutlich 2deutige Worte wie z.B. “Diagramm” (pfui!).

    Alles klar, oder.
    Auch das “Argument” sollte ab sofort nicht vertippt werden!
    Willkommen in der Sprachwelt neuer deutscher Folks-Musik

    P.s.:
    “Pop” geht übrigens weiterhin ;)

  9. 2 0 1 7
    Die 2. Annas-Glueck-Chance für 2. GLUECK GEWINNEN !

    Als Dank für Deine soeben erfolgte Teilnahme am
    zugangsrelevanten P*llen-Test und für den geharpten
    Leseaufwand startet ab heute (10.05.17)
    für alle Fenns und Interessierten/tinnen/tennende
    bis inklusiv morgen (10.06.17)
    statt einer Reisbrezel das 2. Preisrätsel:

    antworte nur gut und richtig auf die Frage

    Was meinte der Dings mit: “Auch das “Argument”
    sollte ab sofort nicht vertippt werden!” ?

    und GEWINNE ein Wochenende mit unserem Bandleader
    auf einer Insel oder in einem Stadtteil seiner Wahl
    oder einen Bach-Steg-Zugang oder einen reservierten
    vorderen Platz bei unserem nächsten Konzert!

    Deine natürlich richtige Antwort wird zeitlos nah
    korrelativ durch unseren neuen Filter garantiert
    (und falls Du ein epistemologisches Online hast
    sogar angeführt). Und das Beste daran:

    jeder gewinnt unseren Zugang. Keine Verlierer.
    What a Community!

    GLUECK!

    P.s.:
    das 1. ANNAS-GLUECK-Gewinnspiel vom März 2016
    harrt ebenfalls noch der Abholung durch einen
    Teilnehmer. Nur Mut! Es lohnt sich mehr als
    vieles, das deutlich weniger versprechend wäre
    und wir freuen uns sehr über den ERFOLG!

  10. Ich kann das “Argument” erst morgen bedenken, weil ich
    noch unterwegs bin. Aber für den hidden-track aus 2016
    werde ich versuchen auf ein Bild zu klicken.

  11. Die Affen können es nicht lassen – sie spammen weiter hier rum. Drum schränken wir die Freiheiten des Kommentierens nun dahingehend ein, dass keine Direkt-Links (Web-Adressen) mehr möglich sein bzw. sie vor Veröffentlichung geprüft werden. Wer also auf eine Website verweisen möchte, beschreibe z.B. stattdessen , wie man sie in Suchmaschinen am besten finden kann. Ansonsten weiterhin viel Spaß, wir freuen uns über Euch!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>